Fabian (2013)

Von: Fabian (2013)

Mein Name ist Fabian, ich bin 22 Jahre alt und habe 2010 mein Abitur gemacht. Anschließend habe ich ein FSJ Jahr im Sport bei RW Oberhausen absolviert und danach ein Jahr gejobt und Praktika gemacht. International Doorway habe ich über Fußballkollegen kennengelernt. Im August 2012 ging es für mich dann über ein Stipendium ans North Carolina Wesleyan College nach Rocky Mount. Dieses kleine College ist meiner Meinung ideal für Einsteiger und Personen mit eher begrenzten Englischkenntnissen ;) Kursgrößen von 4-12 Studenten halfen mir vor allem die Sprache schnell und effektiv aufzufrischen und zu verbessern. NCWC ist ein Division 3 College und hat momentan 1,000 Studenten. Neben dem Studium war ich auch noch in der College Fußballmannschaft aktiv. Ich war als Torwart einer von 15 internationalen Spielern, allein die Erfahrung mit Spielern aus Jamaika, Island, Dubai, England, Ecuador … zu spielen war eine Riesen Sache. Nach 2 Wochen Pre-season und täglichem Training bei 30°C habe ich mir ein Platz im Team erkämpft. Jedoch brach ich mir unglücklicherweise im 1. College Ligaspiel die Hand in der Nachspielzeit. Somit schien die Saison gelaufen, am Ende kam ich dann doch noch auf 5 Einsätze und konnte das ein oder andere Tor verhindern. Daraufhin habe ich wiederum Kontakt zu International Doorway aufgenommen, da ich in die Division 1 wechseln wollte. Aber so ein Wechsel ist ein deutlich längeres und komplexeres Prozedere, als man es von einem Vereinswechsel in Deutschland kennt. Malte Voigt hat mich in dieser Zeit (Dezember 2012 – Mai 2013) wöchentlich, manchmal TÄGLICH betreut! Vielen Dank hierfür J! Nachdem ich ein Video mit meinen Highlights zusammengeschnitten hab und Colleges angeschrieben habe, kam gutes Feedback zurück! Im Grunde genommen, hat es trotz vieler Komplikationen geklappt und ich habe die Spielberechtigung bekommen, durch und wegen International Doorway! Generell haben Sie mir immer den Weg gewiesen und mich mit Tipps und Ratschlägen unterstützt. Zum Schluss bleibt zu sagen, dass ich von einem 3,3 Abi auf ein 1,15 Schnitt nach dem 1.Jahr gekommen bin. Nicht nur akademisch vor allem für mein Leben habe ich sehr viel gelernt in diesen 2 Semestern. Freundschaften haben sich in dieser kurzen Zeit mit Menschen aus aller Welt entwickelt. Natürlich gab es Höhen und Tiefen in dieser Zeit aber am Ende gehe ich gestärkt und zufrieden aus diesem Jahr raus und DANKE INTERNATIONAL DOORWAY dafür!!!